Bürgerantrag zur Fischzucht

Zwei Bürger und eine Bürgerin haben am 18.1.16 einen Antrag an die Gemeinde gemäß Art. 18b GO gestellt, mit dem sie die Gemeinde auffordern, beim Landratsamt die Aufhebung des Vorbescheids zur in Roßbrunn geplanten Fischzuchtanlage wegen fehlender Privilegierung aufzuheben (mehr Hintergründe hier). Den Antrag haben nach Medienberichten über 200 Menschen unterschrieben. Das macht folglich einen hohen Andrang an Interessierten bei der entsprechenden Gemeinderatssitzung sehr wahrscheinlich. Ich habe deswegen am 9.2.16 den Antrag gestellt, die betroffene Gemeinderatssitzung ins Bürgerhaus Roßbrunn zu verlegen, da der Sitzungssaal im Rathaus für den zu erwartenden Andrang zu klein ist und allen Interessierten die Möglichkeit gegeben werden sollte, der Diskussion zu folgen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel