Rechter Terror betrifft uns alle!

Nach dem Mord an Walter Lübcke und den Anschlägen in Halle und Hanau rückten Rechtsextremismus und Rassismus wieder so sehr ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit wie seit dem NSU nicht mehr. Doch die Anschläge geschehen nicht einfach so im luftleeren Raum. Rassismus ist tief in unserer Gesellschaft und ihren Strukturen verwurzelt, das zeigt sich nicht nur am weitverbreiteten Alltagsrassismus, sondern auch an der Vielzahl rassistisch, antisemitisch und antiziganistisch motivierter Gewalttaten. Und auch Anfeindungen sowie verbale und tätliche Angriffe auf Kommunalpolitiker*innen und Engagierte nehmen zu. Welche Rolle spielen rechte Parteien dabei? Wie wirkt sich verrohende Sprache auf unsere Gesellschaft und auf die Betroffenen aus? Folgen aus Worten Taten? Und wie können wir rechte und rassistische Gewalt stoppen? Wie können wir Rassismus und Rechtsextremismus bekämpfen? Das diskutieren wir am 09. April um 19 Uhr mit Filiz Polat, MdB, und Sebastian Hansen, Bundestagsdirektkandidat im Wahlkreis Würzburg.

Anmeldung

  • Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, erleichtert uns aber die Planung und Sie erhalten die Zugangsdaten bequem in Ihr Postfach
 

Datum

09.04.2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Online
Website
https://us02web.zoom.us/j/4783639879

Referent:innen