Sebastian Hansen
Kreisrat und 2. Bürgermeister

Politik bedeutet für mich, das Leben der Menschen besser zu machen. Deswegen engagiere ich mich seit 2013 bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der GRÜNEN JUGEND. Besonders wichtig sind mir zwei Themen: klimafreundliche Mobilität und eine moderne Innenpolitik mit klarer Kante gegen Rechtsextremismus. 

Vor allem in meinem Amt als Kreisrat und Mitglied des Verwaltungsrats des Kommunalunternehmens kümmere ich mich darum, dass der ÖPNV im Landkreis Würzburg ausgebaut wird. Außerdem setze ich mich auf kommunaler Ebene für eine sichere und bequeme Radinfrastruktur ein. Außerdem bin ich in der Landesarbeitsgemeinschaft Verkehr von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern aktiv. 

In Zeiten extrem rechter Mobilisierung bis weit in das “bürgerliche” Lager hinein – insbesondere im Zusammenhang mit den sog. “Querdenken”-Protesten – ist es für mich enorm wichtig, klar Position gegen solche menschenfeindlichen Umtriebe zu beziehen. Für mich ist klar, dass wir Rassismus, Antisemitismus und Nationalismus in der ganzen Gesellschaft bekämpfen müssen. Gleichzeitig will ich eine moderne, bürger*innenfreundliche Polizei und keine Massenüberwachung durch die Sicherheitsbehörden. Hierzu arbeite ich vor allem in den Landesgremien meiner Partei. 

Foto: Peter Brückner

Biographie und politisches

Ich wurde am 19. Januar 1995 in Würzburg geboren. Aufgewachsen bin ich in Waldbüttelbrunn. Dort habe ich lange Jahre Fußball bei der TSG gespielt und bin von 2001 bis 2005 zur Grundschule gegangen. Auch heute bin ich in Waldbüttelbrunn zuhause.

2013 habe ich mein Abitur am Deutschhaus-Gymnasium in Würzburg abgelegt. Anschließend habe ich ein Studium der Chemie an der Uni Würzburg aufgenommen, das ich 2017 als Bachelor of Science und 2021 als Master of Science abgeschlossen habe. Parallel dazu habe ich 2017 als Wahlkampfmanager der Würzburger GRÜNEN gearbeitet. 

In der GRÜNEN JUGEND engagiere ich mich seit 2013. 2015 bis 2017 war ich Sprecher des Würzburger Kreisverbands und von 2017 bis 2019 Mitglied des Landesvorstands. 2018 bis 2019 war ich Landessprecher der GJ Bayern und konnte dazu beitragen, das beste grüne Ergebnis bei einer Landtagswahl in Bayern aller Zeiten zu erzielen. 

Bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bin ich ebenfalls seit 2013 aktiv. Von 2014 bis 2018 war ich Vorsitzender des Ortsverbands Waldbüttelbrunn. Seit 2019 bin ich Mitglied im Landesausschuss, dem erweiterten Landesvorstand der bayerischen GRÜNEN. 2021 wurde ich wiedergewählt. 

Seit 2015 bin ich Mitglied des Waldbüttelbrunner Gemeinderats, 2020 wurde ich wiedergewählt. Im Gemeinderat konnten wir viele Erfolge wie die Einführung eines Nachtbusses oder die Verhinderung der in Roßbrunn geplanten Massenfischhaltung erzielen. Mehr über meine Arbeit im Gemeinderat erfahren Sie hier

In der ersten Sitzung der neuen Legislatur hat mich der Gemeinderat 2020 zum 2. Bürgermeister von Waldbüttelbrunn gewählt. Als Stellvertreter des ersten Bürgermeisters leite ich die Gemeinderatssitzungen in seiner Abwesenheit und vertrete ihn auch im Dienst im Rathaus. Im Amt trage ich Verantwortung für die Gemeinde und kann gleichzeitig auch aktiv Politik gestalten. 

Bei der Kreistagswahl 2020 wurde ich mit 19.578 Stimmen in den Kreistag Würzburg gewählt. Dort bin ich Mitglied des Bauausschusses, des Verwaltungsrates des Kommunalunternehmens und des interkommunalen Ausschusses. Im Kreistag setze ich mich insbesondere für die Verkehrswende ein. Mehr über meine Arbeit im Kreistag erfahren Sie hier

Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017 Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017

Zur Bundestagswahl 2021 habe ich ich als Direktkandidat im Wahlkreis Würzburg und auf Listenplatz 26 der Landesliste der bayerischen GRÜNEN kandidiert. Für einen Einzug reichte es aufgrund des bundesweiten Wahlergebnisses leider nicht. In der Stadt Würzburg konnte ich jedoch mit 20.502 Erststimmen das in absoluten Zahlen beste Ergebnis der Würzburger Grünen aller Zeiten erzielen.